A-gallery - Gallery Eine Web-Galerie für zeitgenössische Kunst aus Ost- und Süd-Afrika    
Künstler  

Kivuthi Mbuno

Die Bilder von Kivuthi Mbuno wurden unter anderem (siehe unten) in Tokio, Paris, New York, Frankfurt, London, Berlin, Nagoya, Orrieto und Nairobi ausgestellt und können in fast jedem Buch über afrikanische Kunst bewundert werden.

Einige biographische Informationen zu Kivuthi Mbuno:

Aus dem Italienischen mit freundlicher Genehmigung von www.undo.net/pressrelease/

Kivuthi Mbuno wurde im Jahre 1947 in Kenia geboren. Er ist ein anerkannter Meister der internationalen Kunstszene. Bereits in den frühen neunziger Jahren, wurden seine Arbeiten in sehr wichtigen Museen und privaten Galerien in Europa (Saatchi Collection, London, Deutschland) und in den Vereinigten Staaten (Center for African Art, New York) ausgestellt.

In den Bildern von Kivuthi Mbuno werden die unverwechselbaren Chiffren der Kunst des afrikanischen Kontinentes gefunden: eine reine und einfache Lyrik und eine beneidenswerte Fähigkeit ohne Vermittlung in einer immer poetischen Weise gegenüberzutreten, welche zu traumhaften, rituellen und magischen Komponenten führen, zu der Beziehung zwischen dem Ich und der Welt, dem Ich und den Anderen.

Die zeitlosen Landschaften und Horizonte (die Zeit ist für den Künstler immerwährend), die mythischen Erinnerungen der Leute (seiner Leute, der Wakamba Stamm), die Jagdszenen (die legendären "Safaris" an denen der gleiche Mbuno als Koch teilnahm sind die Themen im "Pastellstrich" von einem Künstler, der gut versteht, wie wichtig es ist die Welt zu schützen und über die Natur zu sprechen (nicht immer naiv gut) nicht wegen dem was wir über sie wissen, sondern weil sie geliebt wird.


Einige interessante links zu Kivuthi Mbuno:

www.musicsystem.dk/hello_dj/

Yahoo picture gallery

www.stadsgalerijheerlen.nl/tentoonstellingen/geweest03.html


Ausstellungen

1988 Galerie Watatu - Nairobi, Kenia
1990 Into the Nineties, Galerie Watatu - Nairobi, Kenia
1990 Africa Now, Saatchi Collection - London, Grossbritannien
1990 Kunst uit Kenya, T.U. - Eindhoven, Niederlande
1990 Galerie Zimmermann und Franken - Mönchengladbach, Deutschland
1991 Africa Explores. 20th Century African Art, Center of African Art - New York, USA
1991 Mit Pinsel und Meißel. Zeitgenössische Afrikanische Kunst, Museum für Völkerkunde - Frankfurt am Main, Deutschland
1991 Custodians View, African Animals by Africans, Galerie Watatu - Nairobi, Kenia
1992 Rafiki Wa Zamadi, Galeria Watatu - Nairobi, Kenia
1992 Kenya Art Panorama, French Cultural Center - Nairobi, Kenia
1993 Entdeckung. Zeitgenössische Kunst aus Ostafrika, Stadtmuseum Ludwigshafen - Ludwigshafen, Deutschland
1993 African Contemporary Art Show, Gallery Parco - Tokio, Nagoya, Japan
1994 Rencontres africaines, Musée de l'Institut du Monde Arabe - Paris, Frankreich
1996 Africaanse kunst bestaat niet, Stadsgalerie Heerlen - Heerlen, Niederlande
2001 Animal tribale, corpo metropolitano. Arte e fotografia africana contemporanea, Galleria Spazia - Bologna, MIART, Milan, Italien
2002 Animal tribale, corpo metropolitano. Pescheria Nuova - Comune di Rovigo, Italien